Projekte

Eine Sanierung unter speziellen Bedingungen

3 Minuten Lesedauer
Das Einkaufszentrum «Neustadt Passage» war das erste Einkaufszentrum in Zug und noch heute sind 17 Geschäfte Teil davon. Ebenfalls bietet das Zentrum eine Tiefgarage – klar, dass nach all den Jahren eine Sanierung der elektrischen Anlagen notwendig ist.

Seit Juni 2020 saniert die Marcel Hufschmid AG die Beleuchtungsanlagen, die Beschattung sowie die Leuchtreklamen der Geschäfte in der «Neustadt Passage» in Zug. Grosse Teile dieser Arbeiten mussten mit einer Hebebühne ausgeführt werden. Das Lenken und Bedienen einer Hebebühne erfordert inzwischen eine zusätzliche Ausbildung, über welche alle Mitarbeitenden der Marcel Hufschmid AG verfügen.

Der bauleitende Elektroinstallateur Theo Küng mag das Arbeitsumfeld, sieht aber auch Risiken.

«Es herrscht viel Betrieb in einem Einkaufszentrum. Es ist wichtig, dass wir diesen nicht stören und unsere Arbeiten trotzdem sorgfältig und speditiv ausführen können.»
Theo Küng

Nach erfolgreicher Sanierung der Passage erfolgten die baulichen Anpassungen in der Tiefgarage mit 144 Parkplätzen. Aufgrund der aktualisierten Auflagen zur Gebäudesicherheit mussten hier neue Brandschutzmassnahmen sowie die Beleuchtung der Not- und Fluchtwege saniert und erweitert werden. Im Zuge dessen wurden auch gleich die regulären Beleuchtungen ersetzt.

Daniel Zürcher, Projektleiter, erklärt, dass es eine besondere Herausforderung war, bei laufendem Betrieb alle Sanierungen vorzunehmen. Das Team rund um Zürcher und Küng bedankt sich bei der Bauleitung Elsener AG  Bau und Immobilien für die gute Planung. Es wurden immer wieder Teilbereiche für die Handwerker gesperrt, damit in sicherem Umfeld gearbeitet werden konnte.

«Wir sind froh, dass hier im Parking gut für unsere Sicherheit gesorgt wurde.»
Theo Küng, bauleitender Elektroinstallateur

Ein Projekt, das definitiv auch für die Elektro-Profis einzigartig ist, denn wo sonst hat man seinen eigenen Security-Service bei der Arbeit ;-).

|