Projekte

Vom Rohbau bis zum fertigen Einkaufszentrum – Teil 2

3 Minuten Lesedauer
Vor einigen Monaten hat die Marcel Hufschmid AG bereits Einblicke in den Umbau des Einkaufszentrums Herti in Zug gegeben. Viele Arbeiten konnten seit Mai erfolgreich abgeschlossen werden – es gibt jedoch bis zur Eröffnung noch immer eine Menge zu tun.

Seit Beginn der Bauarbeiten im Juli 2019 ist auf der Herti-Baustelle viel passiert. Nun sind die Elektro-Profis der Marcel Hufschmid AG im Schlussspurt. Insbesondere die Arbeiten an Kälteanlagen, Not- und Fluchtweg-Beleuchtungen sowie Evakuationssystemen verlangen dem Team nochmals alles ab.

«Es ist weiterhin die grösste Herausforderung während dem laufenden Betrieb, alle Arbeiten termingerecht zu erledigen, so dass alle Partner und Kunden zufrieden sind – denn das hat höchste Priorität», so Ronny Siegel, Projektleiter.

Dank der guten Zusammenarbeit mit den verschiedenen Handwerksbetrieben aus der Region konnte dies bis anhin immer gut gewährleistet werden. Die Marcel Hufschmid AG schätzt den Teamgedanken auf der Baustelle sehr.

Seit eineinhalb Jahren ist Dario Schlegel als Elektroinstallateur bereits auf der Baustelle tätig, immer noch mit viel Freude.

«Der Ladenbau ist technisch gesehen sehr spannend. Man muss sich genau überlegen, was zusammenhängt, damit schlussendlich unter Einhaltung des Sicherheitskonzeptes alles reibungslos funktioniert.»
Dario Schlegel

Trotz grossem Spass an den Umbau-Arbeiten freuen sich nun alle auf den 15. Oktober 2020 – dann öffnet das Einkaufszentrum Herti seine Tore und die Marcel Hufschmid AG blickt auf ein spannendes Bauprojekt zurück.

|